Informations en Français
Information in English
Informatie in het Nederlands
Logo der Gemeinde Altenberge
mit Weitblick ins Münsterland
Informationszentrum Eisscholle
 

Abfallentsorgung

Ansprechpartnerin für die kommunale Hausmüllentsorgung ist die Gemeindeverwaltung Altenberge:
Frau Meier, Telefon (0 25 05) 82-19
Frau Fischer, Telefon. (0 25 05) 82-28

Zuständiges Entsorgungsunternehmen:
Remondis Münsterland GmbH
Westenfeld 107a
48341 Altenberge
Telefon (0 25 05) 93 32-0

Das gesamte Gemeindegebiet ist an die Müllabfuhr angeschlossen (Anschluss- und Benutzungszwang). Es besteht Getrennthaltungspflicht für die verschiedenen Abfallfraktionen. Die Leerung der Gefäße für die jeweilige Abfallfraktion erfolgt zu den von der Gemeindeverwaltung über den Abfallkalender bekannt gegebenen Terminen. 

Folgende Behälter sind zugelassen und werden über die Gemeinde zur Verfügung gestellt:
  1. Restmüll (grau),
    60 l-, 80 l-, 120 l-, 240 l-Gefäße und 1,1 cbm Rollcontainer
  2. Altpapier (grün/blau),
    120 l-, 240 l-Gefäße und 1,1 cbm Rollcontainer
  3. Biotonne (grau mit braunem Deckel),
    120 l- und 240 l-Gefäße
Die Kosten betragen jährlich für einen
60 l Restabfallbehälter incl. einem 120/ 240 l Altpapierbehälter 73,20 Euro
80 l Restabfallbehälter incl. einem 120/ 240 l Altpapierbehälter 96,36 Euro
120 l Restabfallbehälter incl. einem 120/ 240 l Altpapierbehälter 142,80 Euro
240 l Restabfallbehälter incl. einem 120/ 240 l Altpapierbehälter 281,40 Euro
1.1 cbm Restabfallcontainer 1.290,00 Euro
120 l Bioabfallbehälter 55,20 Euro
240 l Bioabfallbehälter 110,40 Euro
zusätzlichen Abfallsack, pro Abfallsack 2,80 Euro
120 l / 240 l zusätzlichen Altpapierbehälter 3,60 Euro
1.1 cbm zusätzlichen Altpapierbehälter 10,50 Euro

Es besteht die Möglichkeit, für benachbarte Haushalte auf Antrag Entsorgungsgemeinschaften für die Restabfall-, Bio- oder Altpapiertonne zu bilden. Die Bildung von Entsorgungsgemeinschaften können Sie mit dem Formular auf Befreiung vom Anschluss- und Benutzungszwang für Restabfall-, Bioabfall- oder Papierabfallbehälter beantragen.


Altglas

Altglas gehört in die dafür aufgestellten Altglascontainer und ist nach den vorgegebenen Farben der Container zu trennen. Damit jedoch keine Lärmbelästigung der umliegenden Anwohnerinnen und Anwohner entsteht, ist das Füllen jeweils werktags in der Zeit von 7 bis 20 Uhr vorzunehmen. 

Standorte der Altglascontainer

  • An der Kirche, Hansell
  • An der alten Molkerei/ Lidl-Markt
  • Bauhof Lindenstraße
  • Eisenbahnstraße
  • Geuker-Wiedemann, Kümper
  • K & K Markt, Königstraße
  • Krüsellinde
  • Parkplatz Bergstraße
  • Gooiker Platz
  • Sportplatz, Bültenweg
  • Waltrup

Gelber Sack/ Leichtstoffverpackungen

Leichtstoffverpackungen werden über die Gelben Säcke entsorgt, die einmal im Jahr an alle Haushalte verteilt und die darüber hinaus kostenlos an der Kompostierungsanlage ausgegeben werden.

In den Gelben Sack gehören ausschließlich Verkaufsverpackungen aus Metall, Kunststoff oder Verbundstoffen.

Leider ist die Sortierqualität in den zur Abholung rausgestellten Gelben Säcken manchmal sehr schlecht. Glasflaschen, Speisereste, Windeln, Altpapier, Zigarettenkippen, Grünabfälle – die Palette der Abfälle, die nicht in den Gelben Sack gehören, ist vielfältig. Um dieses Problem zu beseitigen, finden Sie unter folgenden Link einige Tipps, was in den Gelben Sack gehört.

Fehlbefüllte Gelbe Säcke müssen bei der Abfuhr nicht mitgenommen werden. Sie sind vom Eigentümer oder von der Eigentümerin nachzusortieren.


Biomüll

Seit über zehn Jahren gibt es in Altenberge die Biotonne zur Sammlung aller organischen Abfälle, die im Haushalt anfallen. Dazu gehören u.a. auch Knochen, Speisereste und Citrusschalen. Diese werden derzeit im Kompostwerk Altenberge zu Kompost verarbeitet, der dann wieder als wertvoller Dünger in den natürlichen Stoffkreislauf zurückgeführt werden kann.

Bei der Sortierung der Abfälle im Haushalt kommt es aber immer wieder zu Fragen und Irritationen, was jetzt in die Biotonne gehört und was nicht. Unter Tipps zum Umgang mit der Biotonne und dem Biomüll bekommen Sie einen Überblick darüber, was Sie in die Biotonne hineintun können.

Übrigens: Plastiktüten und Behältnisse aus Plastik haben in der Biotonne nichts zu suchen.

Es besteht die Möglichkeit, sich von der Biotonne befreien zu lassen. Eine Befreiung kann jedoch nur erfolgen, wenn nachgewiesen wird, dass sämtliche anfallenden Bioabfälle, auch Knochen, Fleisch- und Speisereste sowie Citrusschalen, selber kompostiert werden und der anfallende Kompost auch auf dem Grundstück verwertet werden kann.

Die Befreiung von der Biotonne können Sie mit dem Formular auf Befreiung vom Anschluss- und Benutzungszwang für Restabfall-, Bioabfall- oder Papierabfallbehälter beantragen.


Sperrmüll

Sperrmüll im Sinne der örtlichen Entsorgungssatzung sind gelegentlich in Wohnungen und auf Wohngrundstücken anfallende Gegenstände, die auf Grund ihrer Größe und ihres Umfanges nicht über die zugelassenen Abfallbehälter entsorgt werden können, wie z.B. Stühle, Schränke, Matratzen.

Bei der Sperrmüllabfuhr nicht mitgenommen werden:
Kraftfahrzeuge sowie deren Zubehör und Ersatzteile, Bau- und Hauselemente, Bauschutt, Grünabfälle, Abfallfraktionen, für die ein gesondertes Sammlungssystem von der Gemeinde vorgehalten wird, Kleinteile, befüllte Behältnisse jeglicher Art sowie gewerbliche und industrielle Abfälle jeder Art.

Die Abfuhr erfolgt auf Abruf durch den Bürger.
Zu diesem Zweck werden entsprechende Anforderungskarten in der Gemeindeverwaltung bereitgehalten, die ausgefüllt an die Firma Remondis zu senden sind. Zudem können Sie die Sperrmüllabfuhr online anfordern.

Darüber hinaus kann Sperrmüll kostenfrei (mit Vorlage des Personalausweises) am Wertstoffhof abgegeben werden.

Unter nachfolgendem Link finden Sie eine Sortierungshilfe für Sperrmüll.


Abfall-ABC der Entsorgungsgesellschaft Steinfurt mbH (EGST)


Deponie/ Kompostierungsanlage/ Wertstoffhof

Zentraldeponie Altenberge Kompostierungsanlage/ Wertstoffhof
Standort:
Westenfeld 110
48341 Altenberge
Betreiber:
Entsorgungsgesellschaft Steinfurt
Bahnhofstraße 65a
48341 Altenberge
Telefon (0 25 05) 93 16-0
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.: 8.00 Uhr – 17.00 Uhr
Sa.: 8.00 Uhr – 12.00 Uhr
Standort:
Westenfeld 107a
48341 Altenberge
Betreiber:
Reterra West & Co. KG
Westenfeld 107 A
48341 Altenberge
Telefon (0 25 05) 93 32-0
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.: 8.00 Uhr – 17.00 Uhr
Sa.: 8.00 Uhr – 13.00 Uhr

Wertstoffhof

Folgende Wertstoffe und Abfälle werden zu den vorgenannten Zeiten am Wertstoffhof der Fa. Remondis kostenlos angenommen: Strauch- und Baumschnitt (kein Rasenschnitt und Laub), Sperrmüll, Möbelholz, Metallschrott, Elektrogeräte, Leuchtstoffröhren, Batterien, Styropor, Folien, Altpapier und Kartonagen, Altglas, Altkleider.

Für die kostenlose Anlieferung dieser Abfall- und Wertstoffe ist die Vorlage des Personalausweises erforderlich, aus dem hervorgeht, dass der aktuelle Wohnsitz in Altenberge ist.

Die Entsorgung von Bauschutt, Bauholz und Gartenabfällen ist kosten- bzw. gebührenpflichtig.

Kosten für Grün- und Gartenabfälle (gem. Abfallgebührensatzung des Kreises Steinfurt)
2,50 Euro pro Pkw-Kofferraum
5,00 Euro pro Pkw-Kombi oder geklappte Rückbank
35,70 Euro/ t bei Verwiegung von Anhängern, Transportern etc. (Mindestgebühr bei Verwiegung 8,00 Euro)

Kosten für Restabfälle (gem. Abfallgebührensatzung des Kreises Steinfurt)
13,00 Euro (180 Liter/ ca. 2 blaue Müllsäcke)
23,00 Euro (181 bis 450 Liter/ ca. 3 bis 5 blaue Müllsäcke)

Kosten für Bauschutt (keine Baumischabfälle, kein Rigips etc.),
Altholz und Flachglas
3,50 Euro pro Pkw-Kofferraum
7,00 Euro pro Pkw-Kombi oder geklappte Rückbank
17,00 Euro pro Transporter oder einachsiger Anhänger
22,00 Euro pro zweiachsigen Anhänger

Generell nicht angenommen werden: Sonderabfälle (Farben, Chemikalien, Autobatterien etc.), Agrarfolien, Bioabfälle (Speisereste) und Gelbe Säcke.


Elektro- und Elektronikschrott

Großgeräte aus Haushaltungen werden nach Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung Altenberge, Tel. 82-28, oder per Online-Anmeldung zu bestimmten Terminen am Grundstück abgeholt. Darüber hinaus können sie am Wertstoffhof abgegeben werden.

Elektro- und Elektronikkleingeräte aus Haushaltungen mit einem Gewicht bis zu 5 kg können zum Wertstoffcontainer für Elektrokleingeräte (Parkplatz Bergstraße und Parkplatz K+K-Markt an der Königstraße), zum Wertstoffhof oder Schadstoffmobil gebracht werden. Die Schadstoffsammlung findet jeweils zu den im Abfallkalender angegebenen Terminen in der Zeit von 17 bis 19 Uhr auf dem Parkplatz Gooiker Platz statt. 

In die Wertstoffontainer für Elektrokleingeräte kann vom Handstaubsauger über den Eierkocher sowie Elektro-Werkzeug bis hin zum Toaster alles hinein. Piktogramme am Container zeigen genau, was hinein darf. Die Container wurden speziell für die Sammlung von E-Schrott entwickelt. Die Idee hinter dem Pilotprojekt ist einfach: Die Bürger sollen die Möglichkeit bekommen, alte Elektrokleingeräte täglich, bequem und wohnortnah entsorgen zu können, sicher und umweltgerecht. Wer seine kleinen Elektroaltgeräte in die neuen Wertstoffcontainer wirft kann sicher sein, dass eine umweltgerechte Entsorgung erfolgt und die Rohstoffe aus den Altgeräten sicher zurück gewonnen werden. 

Grundsätzlich gilt, dass jedes Gerät mit Kabel und nicht breiter als 63 cm und nicht höher als 20 cm, in die Wertstoffcontainer hinein gehört. Dazu gehören u.a.:

  • Bügeleisen
  • Fön
  • Kaffeemaschine
  • Mixer
  • Rasierer
  • PC-Zubehör
  • Eierkocher
  • Handy
  • Laptop
  • Radio
  • Telefon
  • MP3-Player

Naturkorken für Kork für einen guten Zweck

Die Gemeinde Altenberge sammelt im Rathaus, am Wertstoffhof und am Schadstoffmobil Korken, die zum Epilepsiezentrum Kehl-Kork verschickt werden. Dort werden die Korken von behinderten Menschen sortiert und gereinigt, bevor sie zu Baudämmstoffen verarbeitet werden. Durch diese Aktion werden Arbeitsplätze für behinderte Menschen geschaffen und Ressourcen geschont.


Druckerpatronen, Tonerkassetten, ...

Im Rathaus der Gemeinde Altenberge können gebrauchte, leere Kopier-, Tinten- und Laserpatronen sowie Tonerkassetten abgegeben werden. Sie werden vom Förderverein Rockefeller economics e.V. gesammelt, sortiert und an Wiederverwerter verkauft. Der so erwirtschaftete Erlös fließt an die UNESCO Stiftung Bildung für Kinder in Not.


CDs, DVDs

Im Rathaus der Gemeinde Altenberge können nicht mehr gebrauchte CDs und DVDs abgegeben werden. Da sie aus hochwertigem Kunststoff bestehen, werden sie einer Wiederverwertung zugeführt. Es werden nur CDs und DVDs ohne Verpackung gesammelt. Aus Datenschutzgründen sollten sie durch einen breiten Kratzer quer über die CD unbrauchbar gemacht werden.


Sonderabfall

Sondermüll aus Haushaltungen ist zu den im Abfallkalender angegebenen Terminen am Schadstoffmobil abzugeben. Die Sammlung findet jeweils in der Zeit von 17 bis 19 Uhr auf dem Parkplatz Gooiker Platz statt.

Abfallkalender

<< zurück


Weitere Themen aus dem Bereich Bürgerservice:

Formularservice   .   Rückrufservice   .   Virtuelles Fundbüro   .   Anschriften, Rufnummern von Behörden   .   Interessante Links   .   Verwaltungsleistungen von A bis Z   .   Öffnungszeiten des Rathauses