EnglischFranzösischNiederländisch
Sie befinden sich hier: Aktuelles » Aktuelle Meldungen » Gewalt gegen Frauen

"Gewalt kommt nicht in die Tüte" - Aktion zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

01.12.2022

 

22-11-25_taggegengewalt_Essmanns-webversion

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Gewalt kommt nicht in die Tüte“: Brötchentüten-Aktion im Kreis Steinfurt hat sich bereits etabliert.

Auch in diesem Jahr machten die Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Steinfurt auf den Internationalen Tag gegen Gewalt an Mädchen und Frauen am 25. November aufmerksam.

 

Viele Bäckereien verpackten am vergangenen Freitag ihre Brötchen in Tüten mit dem speziellen Aufdruck: „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ – das Motto der Aktion. In Altenberge konnte die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde, Sandra Lammers wieder alle drei ansässigen Bäckereien für die Aktion gewinnen: Essmann's Backstube, Bäckerei Verspohl und Landbäckerei Elshoff. Zudem nutzten die Ludgerus-Apotheke und die Adler-Apotheke die Tüten als Verpackung und unterstützten die Aktion.

 

Auf den Tüten gibt es Informationen über das Hilfetelefon für Frauen und Mädchen, das unter 08000 116 016 vertraulich, kostenfrei, mehrsprachig und rund um die Uhr Hilfe und Unterstützung für von Gewalt betroffene Frauen anbietet. Ebenso sind auch Informationen zum Frauenhaus und zur Frauenberatungsstelle in Rheine auf der Tüte zu finden.

 

In Deutschland wird jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von physischer und/oder sexualisierter Gewalt, etwa jede vierte Frau wird mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexualisierter Gewalt durch ihren aktuellen oder früheren Partner.

 

„Leider nutzt nur ein ganz geringer Teil der Opfer unsere Beratungs- und Unterstützungsangebote, auch hier in Altenberge. Viele betroffene Frauen und Mädchen wissen nicht, an wen sie sich wenden und Hilfe suchen sollen. Mit der Brötchentütenaktion möchten wir noch einmal auf die Hilfsangebote aufmerksam machen; da bekommen z.B. auch Angehörige und Freunde ein Hilfsmittel mit Informationen an die Hand“ so Sandra Lammers.

 

Informationen zum Thema gibt es im Internet unter www.hilfetelefon.de und bei der Frauenberatungsstelle oder Kontakt zum Frauenhaus Rheine unter Telefon: 0597112793 oder E-Mail: frauenhaus(at)dw-te.de.

 

Noch eine Bitte zum Schluss: Sollten Sie häusliche Gewalt bemerken, schauen Sie nicht weg!

Veranstaltungen in Altenberge

Panorama der Gemeinde Altenberge