Gemeinde Altenberge
EnglischFranzösischNiederländisch
Topbild
Mit Weitblick ins
Münsterland...
Sie befinden sich hier: Planen, Bauen, Umwelt » Planen » Gutachterverfahren » Gutachterverfahren anlässlich der geplanten Ausweisung des Baugebietes „Bahnhofshügel Teil II“

Gutachterverfahren anlässlich der geplanten Ausweisung des Baugebietes „Bahnhofshügel Teil II“

Das Gutachterverfahren zum Neubaugebiet “Bahnhofshügel Teil II“ ist inzwischen abgeschlossen. Der Rat der Gemeinde Altenberge hat in seiner Sitzung am 22.06.2020 den Beschluss gefasst, die Verplanung des Baugebietes „Bahnhofshügel Teil II“ auf der Grundlage des städtebaulichen Vorentwurfs der Arbeitsgemeinschaft pbh GmbH und SWUP GmbH vorzunehmen. Der ausgewählte Entwurf kann auf der Gemeindehomepage unter: https://altenberge.de/images/upload/file/2020_06_22-gewinnerentwurf.pdf eingesehen werden.

 

2020_06_22 Gewinnerentwurf

 

Auf der Grundlage dieses Entwurfes wird die Gemeinde Altenberge in den kommenden Monaten die notwendigen Bauleitplanverfahren (Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellung eines Bebauungsplanes) betreiben. Derzeit wird davon ausgegangen, dass das Planungsrecht für das Neubaugebiet bis Ende 2021 in Kraft treten kann. In der 1. Jahreshälfte 2022 könnten dann die erforderlichen Erschließungsarbeiten im Neubaugebiet erfolgen; eine Grundstücksvermarktung würde sich hieran anschließen.

 

Gutachterverfahren anlässlich der geplanten Ausweisung des Baugebietes „Bahnhofshügel Teil II“

 

hier: Erarbeitung städtebaulicher Entwürfe

 

 

00 Pressebild

 

13.01.2020

 

Öffentliche Bürgerversammlung am 13.01.2020

Im Rahmen des laufenden Gutachterverfahrens zur Ausweisung eines neuen Wohngebietes im Bereich des Bahnhofshügels hat die Gemeinde Altenberge Ende 2019 drei Planungsbüros mit der Erstellung städtebaulicher Vorentwürfe beauftragt. Am 13.01.2020 fand nunmehr im Forum der ehemaligen Ludgeri Hauptschule eine öffentliche Bürgerversammlung statt, in der sich rund 200 Personen über die drei Vorentwürfe informiert haben. Das Protokoll über die Versammlung inklusive sämtlicher Vorträge finden Sie nachfolgend:

 

- Niederschrift über die öffentliche Bürgerversammlung am 13.01.2020

- Anlage 1 Vortrag der Gemeindeverwaltung

- Anlage 2 Präsentation des städtebaulichen Entwurfes farwick+grote

- Anlage 3 Präsentation des städtebaulichen Entwurfes pbh und SWUP

- Anlage 4 Präsentation des städtebaulichen Entwurfes Bühning und Brandt

- Anlage 5 Dokumentation Abstimmungsergebnis + Impressionen von der Veranstaltung

 

 

Teilen Sie uns Ihre Meinung jetzt mit

Auch im Nachgang zu der Bürgerversammlung möchte die Gemeinde Altenberge die Meinung der Öffentlichkeit in die Planungen zum Neubaugebiet „Bahnhofshügel Teil II“ integrieren. Bis zum 24.01.2020 haben Sie die Möglichkeit eine Stellungnahme abzugeben. Um uns Ihre Meinung (Anregungen und/oder Bedenken) zum Neubaugebiet mitzuteilen, folgen Sie einfach dem unten angegebenen Link. Dieser leitet Sie auf eine weitere Seite, auf der Sie Ihre Stellungnahme verfassen und versenden können.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich hier um eine informelle Planung zum Neubaugebiet handelt und nicht um eine förmliche Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Baugesetzbuch.

Hier geht es zur Bürgerbeteiligung: https://www.o-sp.de/altenberge/plan?L1=1&pid=44169&tid=112361

 

 

 

 

 

 

In der Gemeinde Altenberge ist die Nachfrage nach Wohnraum bei einem fehlenden Wohn-/Grundstücksangebot seit Jahren hoch. Um eine ausreichende Wohnraumversorgung der Bevölkerung in Zukunft sicherstellen zu können, hat der Rat der Gemeinde Altenberge im September 2015 den Grundsatzbeschluss gefasst, im Bereich des Bahnhofshügels ein neues Wohngebiet ausweisen zu wollen.

 

Im Hinblick auf die städtebauliche Aufgabenstellung hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 01.07.2019 beschlossen, drei Planungsbüros im Rahmen eines Gutachterverfahrens mit der Erstellung städtebaulicher Entwürfen zu beauftragen. Ergänzend wurde am 30.09.2019 ein Eckpunktepapier mit Zielvorgaben zur Entwicklung des rund 13 ha großen Bahnhofshügels verabschiedet.

 

In einer gemeinsamen Sitzung des Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschusses und des Bau- und Planungsausschusses am 25.11.2019 haben nunmehr die Büros

 

- Bühning – Brandt, Steinfurt

- farwick+grote, Ahaus

- Hahm GmbH, Osnabrück / SWUP GmbH, Berlin

 

ihre städtebaulichen Entwürfe vorgestellt. Nachfolgend sind die im Zuge des Gutachterverfahrens von den Planern eingereichten Unterlagen veröffentlicht:

 

Arbeitsgemeinschaft Bühning – Brandt

 

Büro farwick+grote

 

Hahm GmbH / SWUP GmbH

 

Die vorgestellten Entwürfe wurden zur Beratung in die Fraktionen verwiesen. Bezüglich des weiteren Ablaufs des Gutachterverfahrens hat der Bau- und Planungsausschuss als nächsten Schritt eine öffentliche Bürgerversammlung beschlossen.

 

Am 13. Januar 2020 werden daher die drei Planungsbüros ihre städtebaulichen Entwürfe der interessierten Öffentlichkeit präsentieren. Beginn der öffentlichen Bürgerversammlung im Forum (2. OG) der ehemaligen Ludgeri Hauptschule ist um 19.00 Uhr.

 

Eine politische Beratung der vorliegenden Entwürfe ist am 03.02.2020 in einer gemeinsamen Sitzung des Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschusses und des Bau- und Planungsausschusses vorgesehen.

 

 

Sonstige Unterlagen zum Gutachterverfahren:

  • Derzeit sind keine zukünftigen Termine vorhanden.
zurueck November 2020 weiter
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
      
Panorama der Gemeinde Altenberge