Gemeinde Altenberge
EnglischFranzösischNiederländisch
Topbild
Mit Weitblick ins
Münsterland...
Sie befinden sich hier: Gemeinde » Nachrichtenarchiv » Ostergrüße des Bürgermeisters

Ostergrüße des Bürgermeisters

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

ein Osterfest – wie wir es bisher noch nicht erlebt haben – liegt vor uns.

Die Corona-Pandemie hat viele Firmen, Organisationen, Einrichtungen und öffentliche Verwaltungen zur Erprobung neuer Formen des gemeinsamen Arbeitens gezwungen. Büropräsenz wurde auf ein Minimum reduziert und neue Formen des virtuellen Arbeitens erprobt. Größere Versammlungen, Konferenzen, Veranstaltungen und auch die Sitzungen der politischen Gremien sind derzeit nicht möglich.

 

Laut Lagebericht Nr. 69 - Stand 09.04.2020, 08:30 Uhr – befinden sich in Altenberge 7 Infizierte in der häuslichen Isolierung. Darüber hinaus gibt es aktuell 11 Personen, die als Kontaktpersonen ebenfalls unter Quarantäne gestellt sind. Das sind im Quervergleich der Kommunen noch moderate Zahlen.

 

In diesem Zusammenhang möchte ich mich bei allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern unserer Gemeinde für das wirklich disziplinierte und angemessene Verhalten in diesen Krisenzeiten bedanken. So mussten bei den regelmäßigen Rundgängen im Ort bisher keine Verstöße und Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz im Zusammenhang mit der Corona-Schutzverordnung geahndet werden.

 

Hervorzuheben ist auch die spontane Hilfsbereitschaft unserer Bürgerinnen und Bürger. Nach dem Aufruf „ALTENBERGE hilft!“ haben sich bis heute 76 Personen in der Verwaltung gemeldet; in 10 Fällen – vornehmlich Einkäufe/Besorgungen von Waren des täglichen Lebens – konnte geholfen werden. Darüber hinaus gibt es auf der Homepage der Gemeinde eine stattliche Liste von Gewerbetreibenden, die ihre Hilfe z.B. für das Anliefern von Speisen anbieten.

 

Die Ausbreitung des Corona-Virus fordert auch von den Altenberger Hausärzten besondere Schutzmaßnahmen zum Wohle der Patienten: so wurde dem Vorbild anderer Städte folgend in den Räumlichkeiten der ehemaligen Ludgeri-Hauptschule eine sogenannte Fieberpraxis am 08.04.2020 eingerichtet, wo im Wechsel ein Arzt/eine Ärztin aus einer der vier Altenberger Hausarztpraxen sowie eine medizinische Fachangestellte vor Ort Patienten mit Erkältungssymptomen und Fieber untersuchen und behandeln. Dank der gespendeten und in Eigeninitiative gekauften Schutzanzüge und Atemmasken ist so eine den seuchenhygienischen Standards entsprechende medizinische Versorgung unserer Bevölkerung für die nächsten Monate gewährleistet.

 

Aber auch der Öffentliche Dienst zeigt insbesondere in dieser Krise, warum es ihn gibt: Einsatz- und Hilfsbereitschaft, Loyalität und Neutralität in Extremsituationen. Von der Gesundheitsversorgung als dringlichste Aufgabe über Herausforderungen für Einsatzkräfte bis hin zur Beschaffung und Finanzierung leisten die Kolleginnen und Kollegen nicht nur des Krisenstabes im Kreis Steinfurt, sondern auch in unserer Verwaltung aktuell Großartiges. Dafür an dieser Stelle – sicherlich auch in Ihrem Namen – ein aufrichtiges Dankeschön.

 

Seien wir zuversichtlich und hoffen, dass in absehbarer Zeit Normalität eintreten kann, ein geänderter Sitzungsplan liegt schon in Abhängigkeit von den sich ergebenden Optionen in der Schublade.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien trotz aller Restriktionen ein schönes Osterfest. Schützen Sie sich und andere, wann immer es möglich ist. Bleiben Sie zuhause. Nur wenn sich jeder auch weiterhin so verhält, hat der aktuelle „kollektive Kraftakt“ Aussicht auf Erfolg.

 

Jochen Paus

  • Mo, 08.06.2020
    18:00 UhrHauptausschussForum der Ludgerischule
  • Mo, 22.06.2020
    18:00 UhrRatForum der Ludgerischule
  • Mo, 24.08.2020
    18:00 UhrUEVAForum der Ludgerischule
zurueck Juni 2020 weiter
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
     
Panorama der Gemeinde Altenberge